Straßenportraits

Was eigentlich als eine Art "Challenge für Introvertierte" gedacht war, hat sich inzwischen zu einer meiner Lieblingsbeschäftigungen entwickelt:
Mit meiner Kamera bewaffnet, laufe ich durch eine Stadt und frage wildfremde Menschen, denen ich begegne und die interessant aussehen, ob ich ein Porträt von ihnen machen darf. 

 

Manche lehnen höflich ab, manche vehement und gehen einfach weiter, andere wiederum freuen sich darüber, dass sie gefragt werden und lassen sich gerne fotografieren. Dann nehme ich meine Kamera, schieße 2-3 Bilder, bedanke mich und ziehe weiter.
5 Sekunden für ein spontanes Portrait. Für mein Model bleibt kaum Zeit, über vorteilhafte Posen nachzudenken oder darüber, ob das Haar oder die Kleidung auch sitzt. Es entsteht ein Bild ohne Glamour und Maske. Es zeigt die Schönheit ganz normaler Menschen auf der Straße. Ungestellt und natürlich. Jeder Mensch ist schön. 


Mit einigen, wenigen von ihnen komme ich ins Gespräch und sie erzählen mir ihre Lebensgeschichte. Dafür nehme ich mir gerne Zeit. Es entsteht innerhalb weniger Minuten eine Verbindung zwischen uns. Das sieht man sogar auf den Bildern. 
Straßenportraits machen Spaß und sind ein guter Ausgleich zu meinen Sternenkindeinsätzen. 

 

Ach ja: Falls sich jemand daran stört, dass ich sein Straßenportrait hier veröffentliche, schickt mir einfach eine Nachricht und ich nehme das Bild von der Seite. 

 

Oh, und falls sich jemand hier wiederfindet, lasst es mich wissen und sendet mir eine Nachricht über das Kontaktformular! Würde mich freuen von Ihnen / Dir zu hören.

 

Ansonsten: Viel Spaß beim Betrachten meiner Straßenportraitgallerie!